Nächtliches Schwitzen - Taschenfederkernmatratze

Jeder schwitzt nachts, etwas häufiger trifft dies Schwangere, Frauen in den Wechseljahren, Personen mit Schilddrüsenproblemen und gewichtigere Personen. Wikipedia sagt, dass der Mensch pro Nacht bis zu einem halben Liter Schweiß verliert, wobei natürlich nur ein Teil seinen Weg bis in die Matratze findet und von diesem Anteil verdunstet ein Großteil auch wieder.

Welche Matratze empfiehlt sich bei stärkerem Schwitzen?


Hat man das Empfinden regelmäßig stärker zu schwitzen oder empfindet man eine große Hitze an den Körperstellen, die aufliegen, sollte man über den Kauf einer Taschenfederkernmatratze nachdenken.

Taschenfederkernmatratze - Feuchtigkeitstransport

Eine gute Belüftung ergibt sich bei der Taschenfederkernmatratze schon durch ihren Aufbau. Viele Federn eingenäht in Stofftaschen und drumherum viel Luft, die zirkuliert, wenn eine Lageveränderung erfolgt.

Das beschriebene Verhalten führt die Wärme vom Körper weg und ermöglicht eine automatische Belüftung der Matratze.

Waschbarer Matratzenbezug - Topper

Nicht immer muss die Matratze gleich erneuert werden, eine Alternative kann auch ein Topper mit waschbarem Bezug sein. Der Topper hat gleich nach dem Spannbettlaken Kontakt zum Liegenden und trägt erheblich zu einem guten Liegekomfort bei. Ist er abziehbar und waschbar, trägt dies zur Matratzenhygiene bei.

Was kann man noch tun außer der richtigen Matratze oder einem Topper?

  • Matratze regelmäßig wenden
  • Bettzeug nach dem Schlafen von der Matratze nehmen, mindestens zurückschlagen
  • Bettzeug wenn möglich an die frischen Luft legen
  • keinen hohen Bettkasten, damit die Luft unter der Matratze noch zirkulieren kann
  • leichtere Zudecke wählen
  • Nachtwäsche aus leichter Baumwolle ist besser als Kunstfaser
  • Bettwäsche aus
  • Raum gut lüften

Was sollte man vermeiden?

  • Viskoelastische Matratzen sind nicht so zu empfehlen. Sie arbeiten nach dem Prinzig, dass sie sich mit Hilfe der Körperwärme an den Liegenden anpassen. Man sinkt wie im Sand mit der Erwärmung des Materiales ein. Dieses Verhalten führt zu einem guten Liegen, aber man ist dann von viel Matratzenmaterial umgeben und das wärmt.
  • ein zu stark beheiztes Schlafzimmer 18 Grad reichen für einen Raum, der tags nicht bewohnt wird aus.

LiveZilla Live Chat Software